Sind Tampons wirklich ungesund?
Alternative: Bio-Tampon und Menstruationstasse

Seltsam: Wir machen uns Gedanken, ob die Tomaten die wir essen genmanipuliert sind. Oder welche synthetischen Stoffe in unseren Seifen, Shampoos oder Kleidungsstücken stecken. Aber denken wir auch darüber nach was eigentlich in einem Tampon steckt, den wir mehrmals täglich während der Periode unseren Schleimhäuten zumuten? Die Schleimhäute im Genitalbereich sind eine hochsensible Stelle im menschlichen Körper, die Schadstoffe extrem schnell aufnehmen und an den Blutkreislauf weiter geben.
Die nachhaltige Menstruationstasse von OrganiCup
s

Austrocknung!

Tampons saugen den Ausfluss auf. Das ist auch Sinn und Zweck der Sache. Allerdings saugen die Tampons ebenfalls jegliche andere Flüssigkeit auf und trocknen die Scheide aus. Das stört die natürliche Vaginalflora, führt zu Reizungen der Schleimhaut und Scheidentrockenheit. Dieses Problem lässt sich etwas eingrenzen, wenn zu möglichst kleine Tampons eingesetzt werden.
s

Keime & Bakterien!

Für Keime und Bakterien ist ein Tampon ein hervorragender Nährboden. Die Fremdstoffe gelangen vom Tampon über die Schleimhaut der Vagina in den Blutkreislauf unseres Körpers. Je länger der Tampon in der Scheide verbleibt, desto größer ist die Gefahr eine Infektion. Sollten Tampons eingesetzt werden ist deshalb unbedingt zu beachten, häufig einen Wechsel durchzuführen.

Werbung

Toxisches Schocksyndrom

Das Toxische Schocksyndrom, kurz TSS ist eine seltene Krankheit, die durch die Benutzung von Tampons ausgelöst werden kann. Wird die Krankheit nicht behandelt, kann sie zu Organ- und Kreislaufversagen führen. Ursache für die Krankheit sind Erreger (Meist das Bakterium Staphylococcus aureusdie) über den Tampon in den Körper gelangen. Bisher ist weltweit kein einziger Fall von TSS in Verbindung mit einer Menstruationstasse bekannt. Bei richtiger Handhabung der Menstruationstasse ist das Risiko an TSS zu erkranken auf jeden Fall deutlich geringer als mit einem Tampon oder Binden.

„100 Prozent Baumwolle“ steht drauf – Synthetik ist drin!

Jährlich werden in etwa zwei Milliarden Tampons verkauft. Eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt das es doch einige wirklich bedenkliche Faktoren gibt über die niemand spricht. In einer Testreihe von ÖKO-TEST* wurden 15 Marken unter die Lupe genommen. Nur 4 Marken erhielten das  Siegel „sehr gut“.
Bemängelt wurden vor allem synthetische Rückstände, die nach der Bleichung in der Baumwolle verbleiben. In zwei von 15 Produkten wurde der krebserregende Stoff Formaldehyd nachgewiesen. Diese Produkte erhielten das Testurteil „ungenügend“ und haben in unserem Körper eigentlich nichts verloren. Und das ist der Witz an der Sache: Zwar wurde der gesetzlich festgelegte Grenzwert von Formaldehyd für Hygienepapier eingehalten, jedoch verbleibt ein Tampon im Gegensatz zu Toilettenpapier oder Taschentüchern über mehrere Stunden in unserem Körper. Das kann gar nicht gesund sein.
Die nachhaltige Menstruationstasse von OrganiCup

Menstruationstasse und Bio-Tampon als gesunde Alternative

Für uns ist klar – die Menstruationstasse ist die erste Wahl wenn es um Monatshygiene geht. Was aber wenn die Menstruationstasse nichts für dich ist? Es gibt eine gesunde Alternative: Ein Bio-Tampon besteht zu 100% aus zertifizierter Biobaumwolle und sind frei von Pestiziden, Chemikalien und Kunststoffen. Reine Naturfaser ist kein guter Nährboden für Bakterien und Keime. Aufgrund der geringen Abfaserung von natürlicher Baumwolle ist eine kunststoffhaltige Ummantelung nicht notwendig. Der Rückholfaden eines herkömmlichen Tampons besteht meist aus einem gefärbten Baumwolle-Kunststoff-Gemisch. Der Rückholfaden eines Bio-Tampons besteht aus reiner ungebleichter und natürlich ungefärbter Baumwolle.
K

Herkömmlicher Tampon

Tampon: Gebleichte Baumwolle
Gleitschicht: Kunststoff (PP)
Rückholfaden: Enthält Kunststoff

L

Bio-Tampon

Tampon: 100% Baumwolle
Gleitschicht: unnötig
Rückholfaden: 100% Baumwolle

Empfohlene Anbieter für Tampons aus 100% zertifizierter Baumwolle

Folgende Hersteller bieten ein gesundes und zertifiziertes Bio-Tampon sowie natürliche Binden für die Monatshygiene an. Erhältlich sind diese auf Amazon.de, aber auch in Apotheken und  Drogeriemärkten.

Natracare

ab 2,69 Euro

ORGANYC

ab 6,82 Euro

Masmi

ab 4,24 Euro

Fazit

Herkömmliche Tampons sind günstiger als Bio-Tampons. Bio-Tampons sind gesünder als herkömmliche Tampons. Menstruationstassen sind gesund und günstig. Letztendlich musst du selbst entscheiden mit welchen Produkten du deine Monatshygene handhabst. Aber wenn du diesen Artikel gelesen hast, weißt du jetzt vielleicht warum es durchaus Sinn macht sich zumindest einmal Gedanken darüber zu machen, was wir unserem Körper Monat für Monat zumuten. Oder?

periode-tasse.de
periode-tasse.de

Werbung